Viele Jahre haben Schäferhunde mein Leben begleitet

   

1981 zog Wodka als Welpe bei mir ein,
ein paar Monate später Xanto
Die beiden sind 12 bzw. 13 Jahre alt geworden

   

Dann haben wir 2 Jahre Hundepause gemacht,
sind viel mit unseren Harleys gefahren,
unter anderem auch in die USA-
Nach dieser großen Pause wurde es aber dann dringend Zeit,
sich wieder einen Schäferhund ins Haus zu holen.

 
   

Im Sommer1996 zogen dann die Geschwister
Xello und Xalla bei uns ein.
Xalla war leider sehr krank,
so daß sie nur wenige Monate bei uns war.
Damit Xello nicht alleine bleiben musste,
haben wir Donna dazu geholt.

Die beiden sind leider nur 8 Jahre alt geworden

 

Wir wollten wieder eine große Hundepause einlegen,
aber diesmal dauerte die Pause nur 1 Jahr, da ohne Hunde
im Leben etwas ganz Wichtiges fehlte.

 

 
   

Also zog Ende 2005 Romeo bei uns ein.

   

Ab Mai 2007 kam dann Rosita dazu,
womit wir wieder wie gewohnt 2 Hunde im Haus hatten.

   

Im Juli 2014 haben wir uns für einen dritten Hund entschieden,
da besonders Romeo so langsam als wurde.

Somit zog Grischa bei uns ein.

 

   

Die beiden "Alten" und der Jungspund bildeten ein schönes Hunderudel

 
   

Romeo hat uns dann leider im Juli 2016 verlassen,
im August 2017 dann auch noch Rosita.

 

Da Grischa dann doch sehr einsam war und wir es
auch mit nur einem Hunde im Haus sehr
merkwürdig fanden, haben wir Anfang November 2017
Flair
zur Vervollständigung unseres Rudels geholt.

Wir hatten uns bewußt für eine erwachsene Hündin entschieden,
da Grischa von seinem Temperament und Wesen her
nicht unbedingt als Kumpel für einen Welpen
geeignet ist und wir auch nicht mehr unbedingt
einem Welpen gerecht werden können.

   

 

 


 

Dass mir der Hund das Liebste sei, sagst Du, oh Mensch, sei Sünde. Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.